Evangelische
Kirchengemeinde
Fahrenbach

Neuigkeiten

"Die Neuigkeiten über ihn verbreiteten sich weit über die Grenzen Galiläas." (Matthäus 4,24)


Kirchenfenster

Bevor die Sanierungsarbeiten am Kindergarten in Trienz beginnen konnten, musste erst einmal kräftig ausgemistet werden.
Oft findet man bei solch einer Gelegenheit wahre Schätze - so auch hier!
Beim Ausräumen fanden wir auf einem Schrank gut verpackt die Kirchenfenster, die früher die Fenster im Gottesdienstraum im alten Schulhaus geziert hatten.
Nachdem die Kommune einen Käufer für das ehemalige Schulhaus gefunden hatte, mussten wir auch den Gottesdienstraum aufnehmen (und wurden von unseren katholischen Geschwistern herzlich in ihrer Trienzer Kirche aufgenommen).
Seitdem lagerten die Kirchenfenster im Kindergarten.

Als sie jetzt wiederentdeckt wurden, war jedem Kirchengemeinderat klar, dass es viel zu schade wäre, sie weiter verstauben zu lassen. Besonders Friedemann Weber setzte sich für eine Lösung ein und nahm gleich Kontakt mit dem Rahmenbauer Herrn Kempf aus Reichenbuch und der Firma Wenninger aus Fahrenbach Kontakt auf. Die Idee war, die Kirchenfenster rahmen zu lassen und dahinter Leuchtmittel anzubringen, damit man sie einerseits in der Kirche an die Wand hängen  und andererseits dabei von hinten beleuchten kann.

Ein erster Eindruck, wie diese Fenster aussehen und wirken, zeigt dieses Bild (noch ohne Leuchtmittel und dafür zur Ansicht einmal vor die Fenster gelehnt).

Zurück